Bild nach Ansage

In unserer Gruppe haben wir beim letzten Treffen ein Bild „nach Ansage“ gestaltet. Also verschiedene Elemente nacheinander zusammengefügt.

 

1. Schritt: für den Hintergrund mit viel Wasser verdünnte Farbe (wasserfest trocknend) aufgetragen und verstreichen oder vorm Ventilator halten zum verblasen.

2. Schritt: einen Schwerpunkt setzen. Das konnte eine große, dicke Form oder Buchstabe sein, Verdichtung von Schrift, dunkelste oder kraftvollste Stelle.

3. Schritt: Kalligrafie im engsten Sinn kam ins Spiel: einen Spruch in Blockform aufs Blatt setzen. Der Einfachheit halber nahmen wir alle den gleichen Spruch.

4. Schritt: mit einem Fineliner Linien nachziehen. Wir nahmen ihn „mit spitzen Fingern“ ganz hinten und versuchten ihm mit Drehbewegungen und sanftem auflegen, Spuren auf dem Papier zu entlocken. Als feine Umrandung von Farb-Flächen und -Abstufungen.

5. Schritt: mit dem Bleistift in der linken (!) Hand schreiben. Die beiden letzten Aktionen waren dem Punkt „Kontroll-Verlust“ gezollt. Sie geben der ganzen Komposition eine leichte Note, Ausbruch aus der Steifigkeit.

6. Schritt: einen Schatten einbauen. Das gelang meistens um den Schwerpunkt herum.

7. Schritt: das Blatt auf Armlänge halten und gucken, ob noch etwas irgendwo fehlt.

 

Eine dickes Danke an Renate, Katharina, Dagmar und Gisela für ihre Bilder!